Innere Ordnung

girl-1562025_1920

Deine innere Ordnung zeigt sich in deiner äußeren.

Ich mag es aufgeräumt. Sowohl im Bücherregal, wie auch in der Küche.

Ich mag es nicht leiden, wenn Krimskrams rumliegt.

Das macht mich nervös.

Ebenso mag ich aufgeräumt Schränke.

Egal ob Kleiderschränke oder Küchenschränke.

Denn wenn ich etwas suche, dann finde ich es schneller.

Der Spruch „Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zu suchen.“

Er stimmt. Für mich.

So wie ich im außen Ordnung halte, so halte ich im Inneren ebenso Ordnung.

Dahinter verbirgt sich, dass ich mich mit meinen Werten auseinandersetze, damit ich in Diskussionen nicht immer wieder von vorne beginne, mich auszurichten.

Dahinter verbirgt sich mein Rollenverständnis, damit ich in bestimmten Situationen nicht überfordert bin.

Dahinter verbergen sich meine Vorstellungen von Wertschätzung, einem Miteinander und gewaltfreier Kommunikation – so kenn ich meinen Weg auch in Zeiten, die weniger freundlich sind.

Und ganz wichtig, dahinter verbirgt sich der Nordstern. Mein Nordstern.

Die Vision von meinem Leben, wo ich hin möchte.

Das unterstützt mich ungemein, wenn ich Entscheidungen treffen muss und genug Ablenkung am Wegesrand ist.

Wer Ordnung hält, ist zu faul zum Suchen.

Ich sage, wer Ordnung hält, der hat es entspannter und kann seine Reise hier auf Erden noch mehr genießen, weil die Zeit fürs Finden einfach wegfällt.

Alles Liebe,

Jana

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s