Wie ist das mit den äußeren Umständen?

Manchmal sind die echt mist. Die äußeren Umstände.

Sie nerven und engen ein. Zwicken und machen an manchen Tagen wirklich schlechte Laune. Wie, das kann bei jeder von uns ganz anders aussehen und auch andere Parameter haben. Jede von uns bewertet das anders oder nimmt es anders wahr und das ist gut so. Es geht am Ende eh nicht um das Vergleichen, sondern um das, was du oder ich wahrnehmen.

Zurück zu den Umständen.

Wenn sie dich beschneiden und dich nicht in dein volles Potenzial bringen, dann hast du aus meiner Erfahrung nur zwei Möglichkeiten. 

1. Ändere die Umstände. Kündige den Job, beende deine Partnerschaft, ziehe um, verlasse das Land. Mach irgendeinen Schritt raus aus deinen Umständen. Das muss natürlich nicht immer gleich so groß und radikal sein. Manchmal hilft es, sich seinen Unmut von der Seele zu reden und nach Lösungen zu suchen. Oder seinen Tagesablauf neu zu organisieren. Wie auch immer. DU hast es in der Hand. Du bestimmst die Umstände deines Lebens. Niemand anderes. Auch wenn wir es uns manchmal wünschen. Es geht nicht. Und wenn es doch geht, dann bleibt ein bitterer Nachgeschmack.

2. Wenn du deine äußeren Umstände nicht ändern kannst oder auch nicht möchtest. Die Gründe dafür können sehr vielfältig sein. Eventuell bist du an bestimmte Bedingungen gebunden, die gerade nicht geändert werden können. Oder du weißt um deine äußeren Umstände und akzeptierst sie (was nicht gleichzusetzen ist mit „finde ich gut“. Akzeptieren heißt Annehmen, was gerade ist und wie es gerade ist). Dann brich deine große Welt runter auf deine kleine. Schau auf den Moment im Hier und Jetzt. Was ist gerade jetzt ok? Was kannst du gerade jetzt machen? Was bereitet dir jetzt Freude? Wo sind jetzt deine Möglichkeiten? Wenn du deinen Blick auf den Moment legst, dann erkennst deine Chancen. 

Das ändert nicht die großen Umstände, doch du nutzt die Zeit in diesen anderes. Du wartest nicht auf die Veränderung, sondern du erlebst das, was gerade möglich ist. Und vielleicht ist das der Schritt, der nötig ist, um die Umstände zu verändern. 

Alles Liebe,

Jana

Mein Podcast für dich