Glosse

buch

Wer mich kennt, der weiß, das ich gerne schreibe. Nicht nur hier auf dem Blog zum Thema Kommunikation, sondern auch für Fachzeitschriften. Seit Anfang 2016 habe ich mein Repertoire erweitert und die Chance erhalten, für das Paracelsus Magazin die Glosse zu schreiben. Über diese Möglichkeit meine Schreibleidenschaft weiter auszubauen, freue ich mich natürlich sehr. Damit sich das nun nicht mit anderen Beiträgen vermischt, habe ich eine neue Seite eröffnet. Hier werde ich alle Links zu den aktuellen Glossen sammeln und wer Lust hat, kann sich zur Erheiterung im Alltag da einfach durchklicken.


Glosse – Heft 02/2016  – „Ja, wo laufen se denn?“

Glosse                             „Am Anfang war das Wort“

Glosse – Heft 03/2016 – „Glutenfrei, Zuckerfrei und Spass dabei“

Glosse – Heft 04/2016 – „Spieglein, Spieglein an der Wand“

Glosse – Heft 05/2016 – „Heia popeia“

Glosse – VFP Verbandszeitung – „Ab wann dürfen Kinder alleine auf  Kindergeburtstage“

Glosse – Heft  06/2016 – „Entschleunigen – mein Unwort des Jahres“

Glosse – Heft 01/ 2017 – „Die Zukunft gehört uns“

Glosse  – Heft 02/2017 – „Hoch die Tassen“

Glosse – Heft 03/2017 – „Übung macht den Meister“

Glosse – Heft 04/2017 – „Das Leben der Anderen“

Glosse – Heft 05/17 – „Die Stille in dir“