Träume nicht an deinem Leben vorbei

girl-1733352_1920

Wir sind so mit unseren Träumen identifiziert, das wir die Gegenwart total vergessen.

Das ist dahingehend blöd, weil du nur in der Gegenwart etwas tun kannst. Entweder etwas, was du magst oder etwas anderes, um eine Veränderung zu erfahren.

Träume sind passiv.

Träume bringen dich in eine Zukunft, die noch nicht existiert.

Träume bringen dich weg von hier. Weg von dir.

Ich sage nicht, dass du dir nicht dein Traumleben ausmalen kannst. Als Wegweiser.

Was ich dagegen sehr befremdlich und weniger zielführend empfinde, ist, dieses Rosa Wolken Ding. Wenn wir uns in Träume flüchten, weil uns die Gegenwart nicht gefällt.

Das geschieht so subtil, dass wir es fast nicht bemerken, wenn wir abdriften.

Seien wir mal ehrlich, die meisten Träume sind an der Realität und der realen Umsetzung vorbei. Oft wird von Dingen geträumt, die so nie stattfinden.

Begegnungen herbeigesehnt und Umstände gewünscht, die einfach so geschehen sollen.

Während wir also träumend durch unser Leben stolpern, erkennen wir gar nicht die Möglichkeiten, die sich vor uns ausbreiten.

Willst du das? Wirklich?

Alles Liebe,

Jana

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s