Es gibt solche und solche Tage

silhouette-1591801_1920

Es gibt Tage, da läuft es einfach. Schon früh mit dem ersten Kaffee. Das Wetter ist perfekt. Wir finden jede Parklücke, erwischen jeden Anrufer, der Briefkasten ist leer von Rechnungen und selbst das Abendessen schmeckt den Kindern.

Dann gibt es die Tage, da läuft es einfach gar nicht. Von Beginn an mit dem falschen Bein aufgestanden, regnet es unfassbar und in der Schlange vor dir steht der vollste Wagen ever und der Kunde zahlt in Silbertaler.

Das Gute an diesen beiden Tagen ist, es ist von Beginn an so. Das heißt, wir können uns von Beginn an drauf einstellen und eventuell mit Kalendersprüchen den Tag drehen. Manchmal klappt es, manchmal läuft es einfach so gar nicht.

Ich persönlich finde die Tage am schrecklichsten, an denen die Stimmung kippt und ich eigentlich nicht weiß warum. Wo ich freudig in den Tag gestartet bin und dann, später am Tag, die Stimmung einfach umgeschlagen ist und ich am liebsten in mein Bett will, somit Decke drüber ziehen und jammern. Diese Tage sind furchtbar, weil ich immer den Anfang suche. Was ist passiert, dass meine gute Laue einfach den Abflug gemacht hat? Manchmal finde ich den Anfang, manchmal nicht. Hab ich den Anfang gefunden, dann kenn ich zwar die Ursache, doch meine Laune wird trotzdem nicht plötzlich heller.

Also was tun mit diesen Tagen?

Als erstens freuen, dass sie da sind, denn wäre immer nur Sonnenschein, dann würden wir diesen gar nicht zu schätzen wissen. Wir erfahren uns immer erst in der Gegensätzlichkeit. Das sind die Momente in denen wir erleben, wer wir sind und was wir alles sind.

Zweitens, alles darf sein. Auch die blöden Tage. Viel zu oft wird uns nämlich verkauft, diese Tage wären schlecht, gehören in kein perfektes Leben. Bullshit! Zu einem perfekten Leben gehört einfach alles, weil nichts besser oder schlechter ist. Vielfalt ist das Zauberwort.

Drittens, wenn du so einen Tag hast, dann versuche nicht, krampfhaft etwas zu ändern. Nimm den Tag so, wie er ist. Natürlich ist es hilfreich, tief durchzuatmen, zu meditieren oder einen Kaffee zu trinken. Alles ist erlaubt, was dir guttut. Doch wenn das alles nicht hilft, dann ist das so. Der Tag geht vorüber und ein neuer Tag wird kommen und an diesem kann schon wieder alles ganz anders aussehen.

Alles Liebe,

Jana

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s