Poesie

bride-1355473_1920

 

Ich bin schön.

Manchmal.

Unter der Dusche.

Vor dem Badspiegel.

In meiner Lieblingsjeans.

 

Doch wenn ich das Haus verlasse,

Dann macht meine Schönheit Pause.

Bleibt daheim und kuschelt sich aufs Sofa.

 

Statt dessen kommt mich

Unzulänglichkeit besuchen.

Nimmt meine Hand

Und verbringt mit mir Zeit.

 

Schenkt mir Gedanken,

In denen ich mich vergleiche.

In denen ich werte.

Interpretiere.

 

Über die Anderen

Über mich.

Nichts mehr da

Von meiner Schönheit.

 

Ich forme Worte.

Zu mir.

Zu dir.

Unschöne Worte

Die mir nicht gut tun.

 

Damit verliere ich

Innerer Schönheit.

Wertschätzung.

Freude.

 

Meine Gedanken kreisen darum

was andere von mir denken.

Von den Dingen dich ich sage.

Von den Dingen die ich tue.

Wie ich aussehe.

 

Wie ein Karussell das nicht stehen bleiben will.

Immer schneller und lauter.

Und dann erkenne ich,

Mitten im drehen,

dass nur ich meine Gedanken denke.

Ich entscheiden kann.

Täglich.

Was ich denke und sehe.

Was ich wahrnehme.

Nur ich.

 

Das Unzulänglichkeit nur entsteht,

Wenn ich weg bin von mir.

Weit im Außen.

Ich kann entscheiden.

Täglich.

Wie schön ich bin.

 

Alles Liebe,

Jana

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s