Hygiene im Miteinander

sisters-931151_1920

Ich putze täglich meine Zähne. Zweimal. Plus Zahnseide.

Ich wasche meine Hände. Täglich. Öfters. Mit Seife.

Ich achte mit diesen Maßnahmen auf meine Hygiene. Dass ich gesund bleibe, in dem ich mich reinige.

Warum tun wir das nicht mit unseren Gedanken und unserer Kommunikation?

Warum achten wir nicht ebenso peinlich genau drauf, was wir sagen?

Wie wir es sagen und zu wem?

Warum achten wir nicht darauf, welche Worte wir benutzen?

Zu uns und unserem Gegenüber?

Warum reinigen wir nicht täglich alte Glaubenssätze und löschen Worte aus unserem Sprachgebrauch, die andere mehr verletzen als sie zu bestärken?

Warum denken viele Menschen, dass Worte keine Waffen sind und sie sagen können, was sie wollen? Weil, wegen Meinungsäußerung und so?

Warum fangen wir nicht an, auf uns zu schauen und auf uns zu achten.

Auf unsere Wort-Hygiene.

Auf unsere Gedanken-Hygiene.

Auf unsere Kommunikations-Hygiene.

Mit dieser Sichtweise und dementsprechenden Handeln, würden wir die Welt ein Stück besser machen.

Ganz voran unsere Eigene.

Alles Liebe,

Jana

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s