Lausche dem Leben – deinem Leben

Unsere Tage sind oft durchgetaktet.

Ein Termin jagt den nächsten und abends wartete zudem der Haushalt auf uns. Wenn dann zwischendrin eine Terminänderung passiert, kurzfristig wegen Krankheit oder Stau, bekommen wir Puls und schwitzige Hände. Statt in diesem Fall erst mal durchzuatmen, überlegen wir, wie wir unsere Termine neu ausrichten sollen und wann wir den verpassten nachholen.

Am schlimmsten ist dann aber der Gedanke, was wir stattdessen tun können Dabei handelt es sich nicht um Kaffee trinken und in den Himmel schauen. Dabei dreht es sich um andere Pflichten, die an diesem Tag nicht ins Programm gepasst haben und nun in diese Lücke gesteckt werden können.

Eine Frage am Rande: Ist das nicht ein wenig surreal?

Ich meine, da schenkt dir dein Leben eine Verschnaufpause und statt diese anzunehmen, hetzen wir einfach zur nächsten Baustelle?

Nicht, dass ich nicht auch für Optimierung bin, doch dem eigenen Leben nicht zu lauschen, ist fahrlässig.
Manchmal passiert es, dass wir krank werden oder Termine nicht klappen, weil wir falsch abgebogen sind.

So what!

Dann heißt es, Fuß vom Gas und durchatmen. Den Moment kurz genießen und bei der nächsten Terminplanung evt. von Beginn an einen kleinen Puffer einbauen.

Dann ist es weniger hektisch, wir bekommen keine roten Flecken am Hals und können die Sonnenstrahlen auf unserem Gesicht tanzen lassen.

Alles Liebe,
Jana

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s